Irgendwas Absurdes mit Bären.

Der gaggobraune Butzlibär
sitzt traurig vor dem Sturmgewehr
– er kann nicht mehr.

Die vielen Butzlibärensorgen
und schwarzgemalten Bärenmorgen
sind ihm zur grossen Last geworden.

Der Butzlibärentherapeut,
ob seines Zustands nicht erfreut,
empfiehlt ihm den Besuch erneut.

Der Butzlibär jedoch bleibt fern,
reist mit dem schnellen Zug nach Bern
und kauft sich dort ein Sturmgewehrn.

Beim Butzlibärenbärengraben
befällt ihn grosses Unbehagen,
es schlägt ihm auf den Bärenmagen.

So legt der Butzlibär gleich dann
das Sturmgewehr zum Schiessen an:
„ratatatamm, ratatatamm“.

Der gaggobraune Butzlibär,
seiner Selbst so gar nicht mehr,
verübt ein wüstes Massaker.

D‘rum sitzt der traur’ge Butzlibär
jetzt reuig vor dem Sturmgewehr
und kann nicht mehr.